V 20 - das Vorbild

23 Exemplare der Wehrmachtsloks WR 200 reihte die Deutsche Bundesbahn als V 20 ein. Der Antrieb auf beide Achsen erfolgte über eine Blindwelle und Kuppelstangen. Ende der 60er Jahre wurde den noch vorhandenen V 20 die Baureihenbezeichnung 270 zugeordnet, die 200 PS starken Rangierloks versahen noch bis Ende der 70er Jahre ihren Dienst.

V 20 - das Modell

Das Modell besticht durch die reichhaltige Ausstattung und - wie alle Lenz Loks - durch die originalgetreue detaillierte Darstellung. Zusätzlich zur Serienausstattung:

  • Decoder mit USP und Energiespeicher sowie zahlreichen Funktionen
  • Original-Sound

Für den Einsatz in Doppeltraktion (ähnlich wie das so genannte "Doppelte Lottchen" der V 36) liefern wir die DB-Version der V 20 gleich mit zwei verschiedenen Betriebsnummern.
Ein Klick auf das Bild zeigt verschiedene Ansichten der DB- und DR-Versionen.

Diesellokomotive V 20, DB Epoche 3, LüP: 178 mm
im Handel Betriebsnummer V 20 022: Art. Nr. 40120-01
im Handel Betriebsnummer V 20 021: Art. Nr. 40120-02
Diesellokomotive V 20, DR Epoche 3, LüP: 178 mm
im Handel Betriebsnummer V 20 006: Art. Nr. 40121-01
neuauflage Betriebsnummer V 20 folgt: Art. Nr. 40121-02

Fernbed. Kupplung Federpuffer Schraubkupplung Antriebsachsen Konstantlicht Lichtwechsel Schlusslicht Sound ABC USP RailCom D/A DB DR Epoche 3 178