Die Konstruktion des Drehgleises

war eine Herausforderung, denn es sollte keine Modellnachbildung einer bestimmten Drehscheibe des Vorbildes werden. Die Idee war, ein praktisches Zubehörteil zu entwickeln, welches sich, bedingt durch gleiche Bauhöhe und Geometrie, problemlos in das bestehende Gleissystem einfügen lässt.

Nun hat es nach der Auslieferung bei einigen Drehgleisen leider Probleme im Betrieb gegeben. Es wurden zwar alle Drehgleise vor der Auslieferung getestet, aber dennoch gab es beim Anwender Unsicherheiten in der korrekten Funktion. Selbstverständlich haben wir die Ursache der Fehlfunktion festgestellt. Es sind fertigungsbedingte Toleranzen des Zahnkranzes, der die Drehbühne bewegt. Die Auswirkungen dieser Toleranzen sind betriebsabhängig. Dies ist leider nicht rechtzeitig aufgefallen, nicht zuletzt weil die sonst übliche Präsenz beim Produktionsstart in Fernost aus den bekannten Gründen nicht möglich war.
Unter diesen Randbedingungen war unsere Testtiefe hier nicht ausreichend. An dieser Stelle möchten wir uns deshalb bei allen betroffenen Kunden entschuldigen.

Wir haben sofort den Lieferanten aufgefordert, uns korrekte Teile zu senden, von denen ein Teil bereits eingetroffen ist, so dass wir in der Lage sind die betroffenen Drehgleise damit auszurüsten.
Sollten Sie also ein Drehgleis besitzen, welches nicht ordnungsgemäß funktioniert, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, damit wir einen Abholauftrag erteilen können. Das Drehgleis wird dann bei Ihnen abgeholt und nach Instandsetzung wieder an Sie zurück geliefert.

Lenz Insight oder Inside

Manches wird begreiflicher, wenn man Hintergründe kennt. Vieles ist interessant, aber im Allgemeinen weniger bekannt. Tue Gutes und rede darüber. Es gibt viele Ansätze für diese Seite.

In loser Folge möchten wir hier Einblicke geben, die Türe zu den geheimen Forschungslaboren öffnen oder einfach nur erklären, was warum wie ist. Klicken Sie einfach auf den betreffenden Eintrag.

Sound V 160 vs Sound "Lollo"

Seit wir die "Lollo" ausgeliefert haben ernten wir Lob über deren Sound von den Kunden. Das freut uns, schließlich haben wir einen großen Aufwand getrieben, es wurden eine Menge komplett neuer Sounddateien verwendet.

Nun erreichen uns Anfragen, ob man in eine vorhandene V 160/BR 216 der ersten Bauserie per Update den neuen "Lollo"-Sound einspielen könne.

Die gute Nachricht zuerst: Es geht, aber der Klang wird nicht identisch sein.

Ursache ist, dass die "Lollo" mit einem anderen, neuen Lautsprecher ausgerüstet ist als die V 160/BR 216 der ersten Bauserie. Der neue Lautsprecher ist deutlich größer und hat eine Membran aus Balsaholz. Die "alte" V 160 hatte dagegen zwei Lautsprecher, einen im Dach, der andere im Chassis.

Lautsprecher im Vergleich: links der neue, rechts der alte Lautsprecher.

Leider ist es nicht möglich den im Dach platzierten vorhandenen Lautsprecher gegen den neuen zu tauschen, er passt mechanisch nicht. Auch sind im "alten" Gehäuse die notwendigen Schlitze, die den Sound nach außen dringen lassen, nicht vorhanden.

Also werden auch nach dem Soundupdate die vorhandenen Lautsprecher der V 160/BR 216 weiter verwendet, was sich natürlich in einem anderen Klang niederschlägt.

Der Aufwand für ein Update, welches nur in unserem Haus durchgeführt werden kann, ist dennoch hoch: die Lok muss geöffnet und die Leiterplatte entnommen werden. Dann kann der Sound eingespielt werden, anschließend wird die Leiterplatte wieder eingebaut und getestet. Danach wird das Gehäuse wieder aufgesetzt.

Dennoch wollen wir Ihnen die Möglichkeit des Updates nicht vorenthalten und bieten Ihnen das Soundupdate mit den oben beschriebenen Randbedingungen zum Preis von 55,- EUR (incl. MwSt und Versandkosten für den Rücktransport der Lok) an. Wir können nur eine Lok updaten, die im Originalkarton eingesendet wurde und die nicht in einer Weise, die die Bearbeitung behindert, verändert wurde.

Noch gute Nachricht zum Schluss: Die Neuauflage der V 160/BR 216 und die BR 218 werden mit dem neuen Lautsprecher ausgeliefert werden.

Die Lenz Spur 0 Kupplung jetzt mit Vorentkupplung

Für alle Freunde des Rangierbetriebs. Passt in den Normschacht und ist mit der bisherigen Kupplung ohne Einschränkung zusammen verwendbar.

Und so funktioniert es:

Beim Schieben über den Entkuppler werden beide Kupplungshaken angehoben
Durch einen in die Kupplung integrierten Magnet bleiben beide Kupplunghaken auch beim Weiterschieben angehoben!
So wird der Wagen bis zu der Stelle geschoben, an der er endgültig abgekuppelt werden soll.
Beim Wegziehen hält der Magnet über den Haltedraht den Kupplungshaken angehoben, die Kupplungen können getrennt werden.
Erst wenn der Haltedraht den Wirkungsbereich des Magneten verlässt, fallen die Kupplungshaken wieder ab. Die Kupplungen sind nun weit genug voneinander entfernt, so dass kein erneutes Kuppeln erfolgt.

Wir haben die Einladung der Modellbahnfreunde Solingen gerne angenommen und den Spur0 Reginaltreff West am 18. Juni in Solingen dazu genutzt, unsere BR 50 im Dauereinsatz zu zeigen. Die 50 834 hat diesen Härtetest bravourös bestanden (Foto mit frdl. Genehigung von Stefan Karzauninkat).

Um Ihnen ein Höchstmaß an Qualität bieten zu können, verlegen wir seit einiger Zeit die Produktion unseres Spur 0 Gleises Schritt für Schritt zur Fa. PECO in England. Zurzeit sind Gleise sowohl aus der Produktion in China als auch aus PECO - Produktion verfügbar.

Das neue von der Fa. PECO verwendete Profil hat eine geringfügig andere Geometrie als das ursprüngliche Profil. Die Höhe ist gleich, allerding ist das Profil zierlicher und näher am Vorbild. Links das bisherige, rechts das neue Profil:

Dies hat zur Folge, dass für die beiden Profile unterschiedliche Schienenverbinder eingesetzt werden müssen.

Auch hier wieder: Links der bisherige, rechts der neue Schienenverbinder.

Wenn Sie die beiden unterschiedlichen Profile miteinander verbinden wollen, müssen Sie deshalb gegebenfalls die jeweiligen Schienenverbinder ein wenig nacharbeiten.


Soll ein PECO-Verbinder an ein bisheriges Profil angesteckt werden, so biegen Sie mit einem feinen Schraubendreher den Verbinder ein wenig auf.

Soll ein bisheriger Verbinder an ein PECO-Profil angesteckt werden, so drücken Sie den Verbinder mit einer kleinen Zange ein wenig zusammen.

Die Variantenvielfalt mancher Vorbilder ist schier unüberblickbar. Und jeder Modellbahner hat so seinen „Liebling“...

Wann immer möglich wollen wir der Vielfalt des Vorbilds mit Sonderserien Rechnung tragen. Dabei handelt es sich stets um eine spezielle Variante eines Modells, welches neu erscheint oder neu aufgelegt wird. Die Sonderserie wird dann in einmaliger Auflage produziert. Wie viele Modelle gebaut werden wird durch die Anzahl der Bestellungen bestimmt, die bis zum Vorliegen des ersten Musters bei uns eingehen. Wann ein Modell-Projekt den Musterstatus erreicht hat, erkennt man an der Status-Anzeige auf www.spur0.de.

Wichtig: es gibt dabei keine Mindestmenge, das angekündigte Modell wird in jedem Fall auch produziert!