Neuauflage mit Effekt!

Die Modelle erhalten nicht nur geänderte Betriebsnummern, sondern auch einen netten Lichteffekt: Beim Einschalten der Innenbeleuchtung flackert das Licht wie früher die mit Startern versehenen Neonleuchtröhren. Dabei gehen nicht alle gleichzeitig an, jede flackerte erstmal kürzer oder länger, bis sie schließlich ihrer Aufgabe zu leuchten nachkamen. Jeder Wagen hat anhand seiner Seriennummer bereits einen eigenen Einschalt-Effekt.

Dieser Effekt ist programmierbar, das heißt, man kann jedem Wagen eine individuelle Abfolge zuweisen sowie ebenfalls eine individuelle Zeitverzögerung einrichten. Das kleine Filmchen vermittelt einen Eindruck


Hinweis zu den Neuauflagen

Wir haben uns so gefreut, wie der tolle Lichteffekt funktioniert, dass wir einen Fehler in den Druckvorlagen für zwei Wagentypen der Neuauflage nicht rechtzeitig entdeckt haben. Daher sind die Betriebsnummern für die neuen Wagen 41220-03 und 41230-02 identisch mit den Betriebsnummern der früher gelieferten Wagen 41220-01 und 41230. Die anderen Neuauflagen haben neue Betriebsnummern, siehe hier!


Serienmäßige Ausstattung:

Die Lenz Spur 0 Umbauwagen sind so originalgetreu wie möglich und verfügen unter anderem über

  • Metallradsätze
  • konstante, flackerfreie Innenbeleuchtung, im Digitalbetrieb schaltbar
  • Stromabnahme in den Achslagern, dadurch keine Beeinflussung der Laufeigenschaften
  • Spurkranzhöhe kleiner 1,2 mm
  • Inneneinrichtung
  • automatische Kupplung mit Kurzkupplungskulisse
  • Kupplungsnormschacht
  • Federpuffer
  • mit originaler Schraubenkupplung nachrüstbar
  • "Komplettmodell", es müssen keine Zurüstteile montiert werden!

Umbauwagen 4yg(e) - das Vorbild

Zu Beginn der 50er Jahre bestand der Wagenpark der DB vorwiegend aus zwei-, drei- und vierachsigen Reichsbahnwagen. Erneuerung und Ausbau waren mangels ausreichender Rohstoffe und Kapazitäten noch nicht realisierbar. Deshalb wurde der Bestand von rund 20.000 Wagen zunächst mit den zur Verfügung stehenden Mitteln modernisiert: das Ergebnis waren die so genannten Umbauwagen. Ab 1957 wurden die 2. Klasse Wagen B4yg in Dienst gestellt, die Wagen mit 1. und 2. Klasse folgten ein Jahr später als AB4yg. Die ersten Wagen erhielten noch Schwanenhals-Drehgestelle, später wurde die Bauart Minden-Deutz verwendet. Die letzten 4yg wurden erst in den 90er Jahren ausgemustert. Das "e" kennzeichnet übrigens die Ausführung mit elektrischer Heizung.


Umbauwagen 4yge - die Modelle

Wir bringen alle drei Varianten der Umbauwagen:
AB4yge: Wagen mit erster und zweiter Klasse, Minden-Deutz Drehgestelle
B4yge: Wagen zweiter Klasse, Schwanenhals-Drehgestelle
BD4yge: Wagen zweiter Klasse mit Gepäckabteil, Schwanenhals-Drehgestelle

Zusätzlich zu den Lenz-typischen Serienausstattung besitzen die Umbauwagen:

  • konstante Innenbeleuchtung, im Digitalbetrieb schaltbar

Lieferung AB4yge-58 Umbauwagen 1./2. Kl., DB Epoche 3, Betr. Nr. neu 34 171 - Art. Nr. 41210-02
Lieferung B4yge-56 Umbauwagen 2. Kl., DB Epoche 3, Betr. Nr. 75 382 - Art. Nr. 41220-03
Lieferung BPw4yge-56 Umbauwagen 2. Kl. mit Gepäckabteil, DB Epoche 3, Betr. Nr. 98 014 - Art. Nr. 41230-02
Lieferung AB4yg 503 Umbauwagen 1./2. Kl., DB Epoche 4, Betr. Nr. neu 38-11 204 - Art. Nr. 41210-03
Archiv B4yg 514 Umbauwagen 2. Kl., DB Epoche 4, Betr. Nr. neu 29-11 676 - Art. Nr. 41220-04
Lieferung BDyg 531 Umbauwagen 2. Kl. mit Gepäckabteil, DB Epoche 4, Betr. Nr. neu 82-12 074-4 - Art. Nr. 41230-03


Seitenanfang

 
x
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. >> Mehr Info über Cookies in der Datenschutzerklärung. Einverstanden!